My completely private challenge!

Beiträge mit Schlagwort “Kaiserschnitt

…. and a new child is born ….

17.06.2010

16.00 Uhr:

Ich sitze in grüner OP-Kleidung vor dem OP-Saal und warte bis man mich hinein holt. Ich bin total angespannt. Von drinnen höre ich das Piepen der OP-Überwachungsmaschinen und immer mal wieder ein paar Sprachfetzen des OP-Teams. Tunnelblick, trockener Mund! Ich spüre meinen Herzschlag im ganzen Körper! Meine Gedanken fahren Achterbahn! Wird alles gut gehen …. was könnte passieren ….? Meine Gedanken werden durch einen Ruf unterbrochen: „Sie können jetzt reinkommen!“

Ich betrete den OP-Saal. Eine OP-Schwester zeigt mit den Hocker auf den ich mich setzen soll. Ich sitze direkt am Kopf meiner Frau. Sie liegt, angestöpselt an unzählige Maschinen, und ein siebenköpfiges OP-Team „werkelt“ um sie herum. Kaiserschnitt! Ich habe ein Gefühl als müßte ich mich gleich neben meine Frau legen. Diese Anspannung ist kaum auszuhalten. Und ich kann selbst nix zu dem ganzen Geschehen beitragen als meiner Frau die Hand zu halten.

16.03 Uhr:

Die OP-Ärztin drückt mit ziemlicher Kraft auf den Bauch meiner Frau. Die ganze OP-Liege bebt und meine Frau verzieht vor Schmerz ihr Gesicht. Ich höre eine OP-Schwester sagen: „Da ist ja die Emma!“. Und in diesem Moment ertönt auch schon ein Schrei. Ein Schrei, der uns sagen will – hallo Mama und Papa – hier bin ich! Meiner Frau und mir schießen die Tränen in die Augen. Wir haben es zum zweiten Mal geschafft!

16.05 Uhr:

Ich halte mein gerade zur Welt gekommenes Töchterchen, eingehüllt in Handtücher, auf dem Arm. Sie ist noch so klein und winzig. Ich kann kaum ihr Gesicht sehen. Aber sie atmet und scheint den Schritt in die Welt gut überstanden zu haben, auch wenn dieser gute vier Wochen zu früh war. Ich kann es kaum fassen – zum zweiten Mal Papa!

Anschließend wird unsere Kleine direkt von einer Kinderärztin untersucht. „Alles gut, Herr Werner! Die Kleine ist soweit gesund und alles ist dran.“ sagt diese zu mir. Mir fallen tausend Steine vom Herzen! Nun haben wir zwei Kinder! 🙂

An dieser Stelle ein ganz großes DANKESCHÖN an meine Frau. Die letzten Wochen vor der Geburt waren wirklich nicht einfach! Ich bin stolz auf Dich! Dat häste jot jemaat!

Advertisements